Wie wir mit binauralen Beats unsere Meditationspraxis erheblich verbessern können

Seit Jahren medi­tiere ich selb­st mit geführten Med­i­ta­tio­nen die durch bin­au­rale Klänge ver­tieft wer­den. Mit diesen Med­i­ta­tio­nen habe ich unglaubliche Erleb­nisse gehabt und tolle Erfahrun­gen in mein per­sön­lich­es & beru­flich­es Leben gezo­gen. Diesen Som­mer habe ich mich ein­mal mehr damit auseinan­derge­set­zt und möchte jet­zt so viel wie möglich Infor­ma­tio­nen mit euch teilen und verkün­den, dass es das erste Med­i­ta­tion­sal­bum von mir gibt mit bin­au­ralen Klän­gen. Und ich kann dir eines Ver­sprechen, es wird dein Leben und deine Erfahrun­gen rund um Med­i­ta­tion kom­plett verändern. 

Med­i­ta­tion ist für mich eines der Werkzeuge die mir geholfen haben der Men­sch zu sein der ich heute bin, unglaubliche Erfahrun­gen in meinem Leben zu man­i­festieren und erfol­gre­ich zu sein mit dem as ich mache. Es gehört zu den Werkzeu­gen das ich all meinen Coach­ing Klien­ten empfehle, es in Work­shops ein­baue und eben auch eigene Alben dazu erstellt habe. Jet­zt möchte ich das mehr Men­schen noch tiefer Erfahrun­gen machen in dem es durch bin­au­rale Beats unter­stützt wird. 

Med­i­ta­tio­nen an sich haben eine grosse Rei­he an wertvollen Ben­e­fits die mit­tler­weile fast jed­er ken­nt. Und doch schaf­fen es die wenig­sten eine regelmäs­sige und tiefe Prax­is in ihren All­t­ag zu inte­gri­eren. Auch mir fällt es manch­mal schw­er alles als Mama und Unternehmerin so oft wie nur möglich zu medi­tieren und dabei eine wirk­lich­es Trans­for­ma­tion in den 30 Minuten zu haben. Je nach­dem wie viel Zeit ich habe, nutze ich eine kurze geführte Med­i­ta­tion oder eben eine 30-minütige Med­i­ta­tion mit bin­au­ralen Klängen.

Was also genau sind diese binauralen Beats?

Deine Hirn­wellenak­tiv­ität ist genau­so einzi­gar­tig wie du es bist. Über Jahre hin­weg hast du dir deine eige­nen Wellen erschaf­fen. Sie haben einen genauen Rhyth­mus und ein Muster, die sich aus Gewohn­heit her­aus entwick­elt haben. Mit Hil­fe von bin­au­ralen Klän­gen, kön­nen neue Muster und Fre­quen­zen entwick­elt wer­den um neue Erfahrun­gen zu machen. Als Beispiel: Du hast Prob­leme im Studi­um weil du dich nur schw­er konzen­tri­eren kannst? Dann soll­test du Beta und Gam­ma Klänge anhören, weil sie deine Konzen­tra­tion erhöhen. Oder du hast Schwierigkeit­en dich Abends zu entspan­nen und friedlich einzuschlafen? Dann sind Klänge mit Alpha und Theta Wellen genau das richtige für dich. 


Ermögliche dir selbst einen leichten Übergang mit binauralen Beats

Wenn du also eine dieser speziell entwick­el­ten Med­i­ta­tion­sspuren über deine Kopfhör­er hörst, wird eine bes­timmte Fre­quenz in deinem linken Ohr abge­spielt und eine etwas andere Fre­quenz in deinem recht­en Ohr abge­spielt. Diese sind als bin­au­rale Beats bekan­nt. Auf­grund der Funk­tion­sweise unseres Gehirns gleit­et es, wenn es diese bei­den Fre­quen­zen hört, müh­e­los in eine dritte Fre­quenz, um die bei­den Klänge zu ver­ar­beit­en. Und genau hier liegt das Wun­der! Diese dritte Fre­quenz bringt unser Gehirn dazu, in einen neuen “Gefühlszu­s­tand” einzutreten, der dir gezielt dabei helfen kann, mehr von jed­er gewün­scht­en Emo­tion zu empfind­en — von stress­freier Stille bis hin zu vol­len­de­ter Glück­seligkeit. Von erfüll­ter Man­i­fes­ta­tion bis hin zu neuer Lebenskraft!


Welche verschiedenen binauralen Beats gibt es?

Gamma (38 bis 42 Hz) Inspiration — Fokus — Lernen

Gam­mawellen sind die schnell­sten der Hirn­wellen­fre­quen­zen und ste­hen für den höch­st­möglichen Fokussierungszu­s­tand. Sie sind mit der höch­sten Konzen­tra­tion und der opti­malen Fre­quenz des Gehirns für kog­ni­tive Funk­tio­nen ver­bun­den. Wenn du viele Infor­ma­tio­nen ver­ar­beit­en musst, dich bess­er fühlen willst und kom­plexe Zusam­men­hänge schnell ver­ste­he willst, soll­test du Gem­mawellen nutzen. 

Beta (14 bis 38 Hz) Aufmerksamkeit — Konzentration — Wahrnehmung

Bei den Betawellen bist du hellwach und sehr wach­sam. Dein Geist ist scharf, konzen­tri­ert. Er stellt schnell und ein­fach Verbindun­gen her und du kannst Arbeit­en, die deine volle Aufmerk­samkeit erfordern sehr gut erledi­gen. Im Beta-Zus­tand feuern die Neu­ro­nen reich­lich und in schneller Folge, was dir zu Höch­stleis­tun­gen ver­hil­ft. Neue Ideen und Prob­lem­lö­sun­gen kom­men schneller zu dir. Zu viele Betawellen am Abend kön­nen allerd­ings zu Schlaflosigkeit führen. 

Alpha (8 bis 12 Hz) Entspannung — Visualisierung — Kreativität

Alphawellen erzeu­gen einen inten­siv angenehmen und entspan­nten Bewusst­sein­szu­s­tand, der für den Stress­ab­bau und ein hohes Maß an Kreativ­ität uner­lässlich ist. Kün­stler, Musik­er und Sportler sind pro­duk­tive Alphapro­duzen­ten; eben­so intu­itive Per­so­n­en. Falls du ein Buch schreib­st, einen Online Kurs entwick­elst oder etwas visu­al­isieren möcht­est, nutze die Alphawellen um dich in diesem Prozess zu unter­stützen. Es hat viele Vorteile für deinen Kör­p­er und Geist, da der Alp­hazu­s­tand eine Verbindung zwis­chen deinem Unter­be­wusst­sein und deinem Bewusst­sein ist. 

Theta (3 bis 8 Hz) Meditation — Intuition — Erinnerung

Theta ist ein­er der schw­er fass­baren und außergewöhn­lichen Gehirnzustände, die du unbe­d­ingt erforschen soll­test. Er ist auch als Däm­merzu­s­tand bekan­nt, den du nor­maler­weise nur flüchtig beim Aufwachen oder beim Ein­schlafen erleb­st. Theta ist der Gehirnzu­s­tand, in dem iim Kern der eige­nen neu­rol­o­gis­chen Aktiv­ität Magie geschieht. Aber für die meis­ten Men­schen ist eine regelmäs­sige & inten­sive Med­i­ta­tion­sprax­is erforder­lich, um in den traumähn­lichen Theta-Zus­tand ein­treten zu kön­nen, ohne dabei einzuschlafen. Glück­licher­weise kann die Gehirn­wellen­ther­a­pie (Best of Our­self Bin­au­rale Beats Med­i­ta­tio­nen) diesen Prozess beschle­u­ni­gen, so dass man leichter in tiefe med­i­ta­tive Zustände fall­en kann, auch wenn man noch nie medi­tiert hat. 

Delta (0 bis 3 Hz) Inspiration — Lernen — Fokus

Im Delta-Zus­tand schläf­st du tief und fest. Deltawellen sind die langsam­sten aller fünf Gehirn­wellen­fre­quen­zen. Langsamer Wellen­schlaf ist der tief­ste aller Schlafzustände und spielt eine entschei­dende Rolle für Gesund­heit und Wohlbefind­en. Während dieser Phase des Schlafzyk­lus begin­nt das Gehirn sehr langsame, grosse Deltawellen zu pro­duzieren. Selb­st wenn dein Lebensstil nicht den Luxus von vollen acht Stun­den Schlaf zulässt, wer­den einige Stun­den Deltawellen dein Gehirn dazu ver­leit­en, zu glauben, es habe den ganzen erhol­samen Schlaf gehabt den es braucht. Und wenn du Mama von Babies oder Kinder bist, ist das wirk­lich notwenig!


Bis vor ein paar Jahre wurde der Ein­tritt in aussergewöhn­liche Zustände gesteigert­er Empfänglichkeit und Spitzen­leis­tun­gen über­wiegend von diszi­plin­ierten Men­schen erre­icht die alte Tech­niken wie Med­i­ta­tion, Gesang, Yoga und neu über­ar­beit­ete Ver­sio­nen der mys­tis­chen Tra­di­tio­nen prak­tizierten — wie zum Beispiel pro­gres­sive Entspan­nung, Auto­sug­ges­tion, Hyp­nose und Biofeed­back. Diese Tech­niken funk­tion­ieren alle sehr gut und sind abso­lut zu empfehlen. Aber sie erfordern lange Übungsphasen, Diszi­plin und manch­mal auch ein­fach die inner­liche Überzeu­gung, dass es funk­tion­iert. Es ist leicht ungeduldig zu wer­den und aufzugeben, lange bevor man Ergeb­nisse erzielt. Aber das muss nicht mehr sein. Denn mit Unter­stützung der bin­au­ralen Schlä­gen in ein­er geführten Med­i­ta­tion kannst du schneller aussergewöhn­liche Zustände erreichen.

Erfahre was es wirk­lich bedeutet ein pri­vat & beru­flich erfülltes Leben zu führen mit Hil­fe von bin­au­ralen & geführten Meditationen.

Mir­jam Ulbert

Meine per­sön­lichen Erfahrun­gen nach mehreren Jahren mit bin­au­ralen Med­i­ta­tio­nen sind unbeschreib­lich. Oft habe ich die englis­chen Med­i­ta­tion weit­eremp­fohlen, kon­nte aber keine guten auf Deutsch empfehlen. Als Med­i­ta­tion­strainer­in wollte ich etwas eigenes erschaf­fen und genau die Her­aus­forderun­gen die meine Klien­ten und Work­shop-Besuch­er haben, in den Med­i­ta­tion auffangen. 

Die Kombination der geführten Meditation und der binauralen Klänge ist ein Erlebnis für sich!

  • Ver­stärkt pos­i­tive Emotionen
  • Erhöht die Lebenszufriedenheit
  • Lin­dert Suchtneigungen
  • Kon­trol­liert das Ver­lan­gen nach Nahrung und hil­ft bei Gewichtsabnahme
  • Verbessert Konzen­tra­tion und Fokus
  • Reduziert Stress
  • Reg­uliert den Blutdruck
  • Beruhigt den Geist & verbessert den Schlaf
  • Senkt Depres­sio­nen
  • Reduziert Müdigkeit
  • verbesserte kog­ni­tive Fähigkeiten

Hand aufs Herz: Jed­er einzelne dieser Vorteile ist für sich genom­men schon unglaublich. Aber alle zusam­men? Und man muss nicht in seinem eige­nen Kopf kämpfen um sie zu erre­ichen? Kein ständi­ges Verurteilen, weil die Gedanken doch abschweifen oder wir beim Man­i­festieren nicht die gewün­scht­en Ergeb­nisse bekom­men? Und das nur weil die richti­gen Fre­quen­zen mit der richti­gen geführten Med­i­ta­tion zusammenkommen.

love it!34