Wie du mit Visualisierungen deine Visionen erschaffst

Alles was du dir vorstellen kannst, kannst du auch erre­ichen. Wie einst Walt Dis­ney sagte:  „If you can dream it, you can do it.“. Pro­gram­miere dich auf Erfolg mit Visu­al­isierun­gen. Erschaffe deine grössten Visionen!

Auch wenn es noch so abwegig und abge­hoben scheint, kann es klap­pen. Am Anfang ste­ht immer erst der Traum und wenn er wirk­lich genau das ist was du willst, wer­den sich die Dinge fügen und du leb­st ein Leben von dem du träumst.

Visualisierungen

Zu schön um wahr zu sein? Dachte ich auch immer. Aber ich zeige dir wie es geht, wie du den Mut hast Ziele zu erre­ichen und wie du am Besten vorgehst. 

In dieser Folge rund um Visualisierungen erfährst du:

  • was Visu­al­isierun­gen sind & wie du sie täglich auf unter­schiedliche Arten nutzen kannst
  • welche tollen Erfahrun­gen ich damit gemacht habe
  • was im Gehirn & im Unter­be­wusst­sein passiert
  • wie du es schaffst mit Hil­fe von Visu­al­isierun­gen täglich dein höch­stes Selb­st zu leben

Ver­giss nicht — mit dem CODE besto­four­self erhältst du auf das Visu­al­isierungs-Album mit eBook 25% Rabatt https://www.mirjamulbert.com/shop/visualisierungen-ebook/



Abon­niere den Pod­cast auf iTunes, Spo­ti­fy, Google Pod­casts, Deez­er, Stitch­er oder Ama­zon Pod­cast.

Die beliebtesten Fragen zu Visualisierungen

Warum sollen wir visualisieren?

Oft haben wir im Laufe der Jahre vergessen, was wir uns eigentlich vom Leben erhofft haben. Wir sind so im Strudel des Lebens angekom­men und merken vielle­icht gar nicht, dass wir unglück­lich oder unzufrieden sind. Wir merken nur, dass etwas nicht ganz passt. Was das ist müssen wir uns sel­ber erst ein­mal fra­gen, bevor wir anfan­gen ein Traum­leben zu visu­al­isieren.  Gehe ein­mal alle Bere­ich in deinem Leben durch. Arbeit, Beziehungs­stand, Fam­i­lie, Fre­und­schaften, Freizeit, Gesund­heit etc. Sind diese Bere­iche so erfül­lend wie du es dir wün­schst? Oder gibt es Bere­iche die es zu verbessern gilt? Ich rede nicht von den kleinen und banalen Din­gen.  Son­dern deine tief­sten Träume. Träume die du für zu gross, unerr­e­ich­bar und nicht mach­bar hältst.
Wie ich oft sage, wir haben nur dieses eine Leben und wir soll­ten uns nicht für ein Mit­tel­maß zufrieden geben. Warum? Weil du es ändern kannst und dann ein Leben leb­st, von dem du geträumt hast. Ein Leben lang. 

Warum schaffen es manche Menschen alles zu erreichen?

Warum gibt es diese Men­schen, denen alles gelingt, die ihre Träume ver­wirk­lichen und genau das machen worauf sie Lust haben? Sie wis­sen genau was sie wollen und haben ihren Traum verin­ner­licht. Sie haben ihre Ziele, ihre Visio­nen & ihre Beru­fung klar vor Augen. Sie lassen sich nicht ablenken, sie ver­hal­ten sich wie du Per­son die schon alle Visio­nen umge­set­zt hat und leben ihre Grossartigkeit. 

Was passiert wenn ich visualisiere?

Dein kreatives Unter­be­wusst­sein wird aktiviert und du hast Ideen die es umzuset­zen gilt. So erre­ichst du dein Ziel. 
Dein Gehirn wird so pro­gram­miert, dass du die wichti­gen Schritte erkennst, die du in Rich­tung Traum­leben gehen sollst. 
Die Kraft der Anziehung wird aktiviert, dass bedeutet alle wichti­gen Men­schen, Ressourcen oder Umstände kom­men in dein Leben, damit sich deine Ziele ver­wirk­lichen.
Deine innere Moti­va­tion ver­fes­tigt sich, damit du immer die richti­gen Schritte machst und dein Ziel nicht aus den Augen verlierst. 

Warum funktionieren Visualisierungen ?

Inner­halb ein­er Visu­al­isierung oder beim Tagträu­men entste­hen Gefüh­le. Gefüh­le es schon erre­icht zu haben, Gefüh­le der Fülle und des Erfol­gs. Unser Geist kann nicht unter­schei­den, ob die wahr ist oder nicht. Es ver­fes­tigt sich in uns je mehr wir visu­al­isieren. Unsere Gefüh­le besitzen eine starke ener­getis­che Kraft, die weit über unseren Kör­p­er hin­aus wirkt. Dies bedeutet, dass das, was wir als unsere inner­ste Überzeu­gung anse­hen und fühlen, eine direk­te Auswirkung auf unser Umfeld hat. Nach dem Gesetz der Anziehung ziehen wir somit unweiger­lich genau das an, wovon wir tief in unserem Inneren überzeugt sind. Visu­al­isieren wir nun beispiel­sweise den für uns per­fek­ten Arbeit­splatz und fühlen uns bis ins kle­in­ste Detail bere­its in den neuen Job hinein, wird das Gesetz der Anziehung uns genau diesen früher oder später auch liefern. Je inten­siv­er wir uns also mit der Visu­al­isierung beschäfti­gen, umso stärk­er ist auch das Res­o­nanzfeld, welch­es wir aussenden und damit genau auf dem richti­gen Weg sind, das in unser Leben zu ziehen, was wir uns erträu­men. Wir kön­nen also unsere Denkweise, unser Mind-Set verän­dern und somit einen direk­ten Ein­fluss auf das Geschehen in unser­er Lebenswirk­lichkeit haben. 

Wie soll ich im Alltag visualisieren?

Fange damit an, dir deine Ziele, Wün­sche und Visio­nen aufzuschreiben. Zuerst musst du wis­sen, was du willst. Träume so gross, ver­rückt und bunt wie nur möglich. Lass dich von neg­a­tiv­en Gedanken nicht abbrin­gen. Und dann nutze diese Träume und verbinde dich mit ihnen. Stell dir vor, dass alles schon da ist und du es erleb­st. Und jeden Tag mehr, wirst du unglaubliche Erfahrun­gen machen und die Welt wird dir zeigen, dass du auf dem richti­gen Weg bist. Ich garantiere dir, dass du dich und deine Möglichkeit­en ganz anders betra­cht­en wirst. Du wirst langsam erah­nen, zu was du alles fähig bist und wie sich Träume ver­wirk­lichen, wenn du daran arbeitest und sie visu­al­isierst. Du schaffst es deine Gehirnzellen so zu pro­gram­mieren, dass sie für dich und dein Traum­leben arbeit­en. Dieser Vor­gang wird dich dauer­haft pos­i­tiv verän­dern. Ver­suche ein­fach weit­er­hin zu visu­al­isieren, deine Affir­ma­tio­nen zu wieder­holen, dich mit pos­i­tiv­en Men­schen zu umgeben und Büch­er zu lesen und Audios zu hören, die dich inspiri­eren und dir einen pos­i­tiv­en Input liefern. 

Ver­giss nicht — mit dem CODE besto­four­self erhältst du auf das Visu­al­isierungs-Album mit eBook 25% Rabatt https://www.mirjamulbert.com/shop/visualisierungen-ebook/

love it!342